Das Gewebe spricht

Das Gewebe spricht

Das Gewebe spricht

Stell Dir vor, du hattest einen super anstrengenden Tag. Nichts ging heute wie geplant, vielleicht hattest du viel Stress bei der Arbeit, ein blödes Missverständnis mit deiner besten Freundin, oder die Waschmaschine lief über, als du gerade sowieso schon viel zu spät zur Tür raus wolltest. Wir alle kennen solche Tage und ich bin mir sicher, du kannst es dir mit deinen eigenen Bildern gut vorstellen. Jetzt, wo du endlich wieder nach Hause kommst, spürst du immer noch wie dein Bauch angespannt und verkrampft ist.

Wie schön wäre jetzt eine liebevolle Umarmung, in die du dich bedingungslos fallen lassen könntest… und vielleicht danach auch ein Glas Wein..
Und du weißt genau, was für eine Umarmung du brauchst, eine die nichts von dir will, noch nicht mal einen Kuss, auch wenn das später vielleicht schön wäre. Eine Umarmung, die dich einfach nur hält, vielleicht begleitet von sanften Worten: „Es ist alles gut, lass einfach los, ich halte dich.”
Du kannst es dir gut vorstellen, oder?
Aus der Tiefe würde so ein erleichtertes, entspanntes, breites „Ahhhhhhhh” kommen. Die Anspannung würde abfallen und bestimmt würdest Du jetzt paarmal tiefer durchatmen. Stück für Stück würde sich alle Verkrampfung aus deinem Bauch lösen.
Sanft und dankbar würdest du dich bei deinem Gegenüber mit einem Lächeln bedanken.
Und langsam würden jetzt auch deine Lebensgeister wieder zurückkehren, die Lust, dir einen schönen Abend zu machen, vielleicht mit etwas Leckerem zu essen und einem schönen Film oder vielleicht sogar der Mut und Impuls deiner Freundin zu schreiben, um das Missverständnis zu klären…

Unserem Körper, unseren Organen und all den anderen wundervollen Systemen in unserem Körper geht es nicht anders. Sie leben jeden Atemzug, jede Freude und Traurigkeit mit uns mit.
Wusstest Du zum Beispiel, dass wenn du angespannt bist und nur noch flach atmest, alle Organe davon betroffen sind? Denn bei einer entspannten Atmung bewegen sich z.B. die Nieren jedes mal 2cm hin und dann wieder zurück. Das sind am Tag sage und schreibe etwa 800m!
Wenn du also angespannt bist, ist das wie als wenn du deinen Nieren ihren Auslauf, ihre Zeit an der frischen Luft versagst, ihnen ihre Lebensbewegung und -freiheit nimmst.
Unseren Organen, aber natürlich allen anderen Systemen in unserem Körper, wie zum Beispiel auch dem Nervensystem, oder dem craniosacralen System geht es dabei nicht gut. Sie sind sozusagen in unseren Emotionen und Zuständen eingeklemmt, erlahmen und verstummen evtl. am Ende in ihrem eigenen Lebensrhythmus, und das ganz wortwörtlich!
Natürlich können auch ganz physische Ereignisse, wie zum Beispiel ein Unfall, schlechte Ernährung oder eine schwere Geburt zu Blockaden führen.

Aber natürlich würde ich dies heute nicht schreiben, wenn es dafür keine praxisnahe, liebevolle Heilung gäbe.
Erinnerst du dich noch an die befreiende Umarmung? Die Umarmung, die dich in warmen, starken und sanften Armen hält und nichts von dir möchte, bis du dich wieder entspannen und ausdehnen kannst? Du brauchst den liebevollen Raum, der es dir erlaubt die Anspannung abfallen zu lassen, zu lachen, zu weinen oder vielleicht auch ein blödes Kommentar zu machen, damit du wieder durchatmen kannst und wieder in deiner Mitte ankommst.
„Nicht die Abwesenheit von Begrenzung, sondern die Anwesenheit liebevollen Raum-gebens und Begleitens, ist was zur Heilung führt”

Unserem Körper, unserem Gewebe, unseren Organen geht es nicht anders. ♥
Und genau das ist es, worum es Kalu Schreiber mit ihrer wundersamen Heilarbeit „Energetische Osteopathie” geht.
In vielen Studienjahren hat Kalu die feine Kunst der Osteopathie gelernt. Was für eine Freude war es mit den Pionieren der Osteopathie, wie René Zweedjek, Jean Pierre Barral und Paul Chauffour zu lernen und zu arbeiten. Während vieler Jahre hat Kalu erfolgreich und mit großer Hingabe in Hamm ihre eigene Praxis geführt und 2001 als eine von den 20 ersten Osteopathen in Deutschland überhaupt mit dem Titel D.O. (Diplomierte Osteopathin) promoviert.
Als sie 2001 die Energiearbeit kennenlernte, erlebte sie zu ihrer eigenen Überraschung, wie sich eine neue Dimension öffnete. Wie von alleine tauchte sie in ihrer Arbeit noch tiefer in das Gewebe ein. Es begann förmlich mit ihr zu sprechen. Das Gewebe, die Organe erzählten von ihren Schocks, ihren Traumata und ihrer Traurigkeit. Gerne kannst du dazu ihren Blogartikel „das gepanzerte Herz” (Link: https://www.energetische-osteopathie.com/herz-schmerz-das-gepanzerte-herz/) lesen.
Die auftauchenden Themen hatten während der Arbeit auf einmal Raum und Platz sich in der von Liebe getragenen Heilenergie zu zeigen und aufzulösen.
Die Arbeit mit Energetischer Osteopathie kann man sich wie eine wundervolle Umarmung vorstellen. Ganz ohne Druck taucht der Behandelnde ein bis Kontakt zu dem Gewebe, dem Organ, oder auch den anderen Systemen und Rhythmen im Körper entsteht. Er kann das Organ unter seiner Hand spüren, wie es sich in seiner individuellen Bewegung ausdrückt, im eigenen Rhythmus schwingt oder vielleicht „ganz steif“ ist ..und hält es.
Und jetzt geschieht das Wunder: wie bei der Umarmung spürt das Gewebe das Gehalten-werden und Begleitet-werden in Liebe und ohne Druck. Es wird weich, und ganz sanft lässt es sich immer mehr bewegen, bis es wieder “atmen” kann und sich frei in seinem eigenen Rhythmus bewegt.
Es erinnert sich plötzlich wieder an seinen gesunden Urzustand!
Diese Berührung tut dem ganzen Körper und Menschen gut.
So reichen die Heilerfolge von einer Vielzahl, teils schwerwiegender, physischer Symptome bis hin zur Auflösung und Befreiung tiefsitzender Traumata. (..aber natürlich ist eine Behandlung auch ohne schwerwiegender Symptome ein wahrer Genuss!) 
Wenn du möchtest kannst Du hier ein paar Erfahrungsberichte (Link: https://www.energetische-osteopathie.com/erfahrungsbericht-einer-schuelerin/) von einer von Kalu ausgebildeten Therapeutin und ihren Klienten lesen.

Das ist die Arbeit, nach der Kalu sich immer gesehnt hat! Seele und Körper vereinen zu können, am Abend ein Glas Wein genauso genießen zu können, wie die Heilarbeit am Tag. Die Seele nicht nur „dort oben” im Himmel zu spüren, sondern hier auf der Erde, im Körper, und in jeder Zelle!
Die Arbeit der Energetischen Osteopathie heilt nicht nur den Körper, sondern er wird lebendiger Ausdruck der Seele. Ein Tempel der Seele, in dem alle Teile wie ein großes Orchester zusammen die Musik deiner Seele spielen.

Durch das Verschmelzen der Energiearbeit mit der Osteopathie – Berühren des Körpers, entstand in Kalu der Impuls und der Herzenswunsch dieses Wissen weiterzugeben.

So wurde 2006 die Ausbildung „Energetische Osteopathie – der Körper als Tempel der Seele” geboren.
In der Ausbildung führt Kalu jeden Teilnehmer sehr achtsam und liebevoll in sein eigenes Heilersein. Initiationen in die Wahrnehmung und Anbindung an die Heilenergie der göttlichen Mutter, öffnen den Teilnehmern den inneren Zugang zum feinen Spüren mit den Händen und dem Herzen. Die Öffnung und Sensibilisierung für Energien und deren Dynamik begleiten das intensive Erlernen und Praktizieren der Techniken und ermöglichen es den Teilnehmern viel leichter und schneller das Eintauchen in die achtsame und heilsame Arbeit am Körper.
9 Tage des intensiven Heilens und Heilwerdens, lassen in dir das eigene Heilerpotenzial erwachen.

Hier findest du einige Stimmen von Ausbildungsteilnehmern (Link: https://www.energetische-osteopathie.com/testimonials/)
Wenn du Interesse oder Sehnsucht hast diese Arbeit zu erleben oder selber mit deiner Liebe und deinen Händen heilend zu dienen, laden wir dich ein auf Kalu’s Webpage Osteopathic Vision (Link: https://www.energetische-osteopathie.com/) oder Facebookseite (Link: https://www.facebook.com/Osteopathic-Vision-494359744032104/?fref=ts) zu schmökern oder sie auf ihrer eigenen Facebookseite (Link: https://www.facebook.com/kalu.schreiber?fref=ts) persönlich zu kontaktieren.
Ich hoffe du hattest Freude beim Lesen des Artikels, und wünsche dir, dass du immer begleitet bist von vielen wunderschönen Umarmungen aller Art! Zum Durchatmen, Ausdehnen und Glücklichsein! ♥♥♥
Alles Liebe, Deine Himari

1 Kommentar

  1. Die gerade gelesenen Worte erwecken in mir,die Arbeit, die ich mit meinem französischen Therapeuten hier in Frankreich mche, aber manchmal verstehe ich seine Worte nicht und dazu hilft mir dieser Artikel.

    Vielen Dank Kalu

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.