ATEM – Heilung von INNEN

ATEM – Heilung von INNEN

Du wirst beatmet
Öffne Dich dem Strömen
Lasse alles los
und entspanne Dich

Atem, der wichtige Austausch zwischen uns und der Welt

Durch den Atem werden auch unsere Organe bewegt. Jeder Atemzug, der natürlich und frei fließt, bewegt z.B. die Niere 2 cm. Das bedeutet, dass eine Niere in 24 Stunden fast einen Kilometer zurücklegt. Durch diese Bewegung entsteht Energie und Wohlbefinden.
Häufig ist unser Bauch durch Stress und falsches Fitness – Training angespannt. Das Zwerchfell bewegt sich nicht mehr in seinem natürlichen Rhythmus. Unser Atem kann nicht mehr frei strömen, so dass sich bei jedem Einatmen der Bauch wölbt und beim Ausatmen flach wird.

Wir haben vergessen loszulassen und uns zu entspannen.
Für Deine Ruhe und das Sammeln Deiner Energie, möchte ich Dir mit einer kleinen Übung zeigen
wie Du selbst  durch Deinen Atem Deine Organe in Bewegung bringst und dadurch energetisierst.

Gut vor dem Schlafen gehen oder nach Deinem Arbeitstag anzuwenden.

1. Lege Dich entspannt auf den Rücken. Falls Du eine ruhige Musik hast, kannst Du sie während der Übung leise hören.
2. Schließe Deine Augen und wende Dich nach Innen,  Deinem Atem zu.
3. Spüre einfach, wie Dein Atem kommt und geht, ohne dass Du etwas dafür tun mußt.
4. Während der Einatmung atmest Du Ruhe und lichtvolle Energie ein. Während der Ausatmung entspannst Du Deine Muskeln und lässt Deine Gedanken fließen ohne ihnen Bedeutung zu geben.
5. Nach ein paar Atemzügen wirst Du feststellen, dass Du ruhiger wirst und Dein Körper einen besseren Kontakt zum Boden bekommt.
6. Jetzt lege Deine Hände auf Deinen Unterbauch und spüre, wie sich Dein Bauch mit jedem Atemzug wölbt und mit jeder Ausatmung wieder flacher wird.
7. Wölbt sich Dein Bauch nicht oder Du kannst die Bewegung nicht wahrnehmen, dann nimm ein paar tiefe Atemzüge und seufze bei der Ausatmung.
8. Dann gibst Du Dich wieder Deinem natürlichen Atemrhythmus hin und fühlst ihn, mit Deinen Händen auf dem Bauch, mit.
9. Lass Deinen Atem bis in Dein Becken, das Wurzelchakra fließen. Und lass Dein Bewusstsein dort ruhen.
10. Visualisiere die Energie in Deinem Wurzelchakra. Lass es ein Rot sein bzw. werden, dass in Deine Beine hinab fließt und sich mit der Erde verbindet. Spüre die Kraft und das Vertrauen, dass sich in deinem Becken entwickelt.
11.  Lass mit jedem Atemzug frische Energie, Sauerstoff und Deine Liebe in alle Deine Körperzellen fließen und lasse beim Ausatmen alles los. Dabei verabschiede Dich von Deinem Tag.

2 Kommentare

  1. Danke für diesen Beitrag. Ich werde diese Übung machen.

    Antworten
    • das freut mich 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.